Seminare

Die fünf Seminarwochen oder 25 Seminartage dienen der Persönlichkeitsbildung, der Berufsorientierung sowie der Förderung der Bildungs- und Beschäftigungsfähigkeit. Die Freiwilligen wirken an der Gestaltung der Seminararbeit mit, d.h. die Inhalte und Aktivitäten der jeweiligen Seminargruppe werden gemeinsam mit der Seminarleitung festgelegt. Ein Schwerpunkt der Seminararbeit liegt dabei in der Auseinandersetzung mit den Erlebnissen und Erfahrungen aus der täglichen Arbeit in den Einsatzstellen (Praxisreflexion). Weitere Bereiche sind u.a. arbeitsfeldbezogene Themen, allgemeinbildende Themen, sozial- und gesellschaftspolitische Themen, Projekte, kreative Inhalte, Exkursionen, Freizeitangebote, etc.